Unterstützung 12. Run for Children 2017

für uns eine Herzensangelegenheit!

Veröffentlicht: 23.08.2017
 

Bei schönstem Wetter fand am 10. Juni 2017 auf Initiative der SCHOTT AG und in Kooperation mit dem Kinderneurologischen Zentrum des Landes Rheinland-Pfalz, der Mainzer Universitätskinderklinik und dem TSV SCHOTT, zum zwölften Mal der Zehn-Stunden-Lauf Run for Children® statt.

Am Ende konnte Vorstandsvorsitzender Dr. Frank Heinricht einen Erlös von 140.000 Euro verkünden. Diese Summe wird demnächst an 29 gemeinnützige Hilfsorganisationen übergeben, die kranke, behinderte und sozial benachteiligte Kinder unterstützen.

Insgesamt nahmen beim 12. Run for Children® 70 Teams mit 2.500 Läuferinnen und Läufern teil, die zehn Stunden lang Runde um Runde auf der 400-Meter-Bahn des Sportvereins TSV SCHOTT Mainz drehten. Alle Teams zusammen liefen fast 22.800 Runden bzw. über 9.000 Kilometer. Das entspricht einer beeindruckenden Strecke von Mainz nach Shanghai in China.
Spendenlauf Run for Children

Teamsponsoren zahlten pro Runde mindestens einen Euro in den Spendentopf ein. Darüber hinaus steuerten zahlreiche Unternehmen und Stiftungen als Sponsoren und Partner großzügige Spenden bei. Mit dem diesjährigen Ergebnis erhöht sich die Gesamtspendensumme seit dem ersten Lauf im Jahr 2006 auf nun fast 1,7 Millionen Euro.


Sehen Sie hier den Kurzfilm über den Run for Children 2017: Video anschauenmp4  oder Video anschauenwebm

Einlauf auf der Ziellinie

Gruppenfoto der teilnehmenden Läufer

Weitere News
Alle ansehen

Neuer Meilenstein - Performance Design Schutzbrille ForSec A314

Sie bringen täglich Höchstleistung? Wir bieten Ihnen Hightech Schutzausrüstung!

24.02.2021

Warum und wann soll ich eine Schutzbrille tragen?

Nichts ist so wichtig wie die persönliche Schutzausrüstung am Arbeitsplatz. Dabei ist das Tragen einer Schutzbrille immanent von Bedeutung, da eine Verletzung der Augen am Arbeitsplatz mit zu den häufigsten Arbeitsunfällen gehört.

22.02.2021

Angebot - Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners (EPS)

Im Frühjahr werden wieder viele kommunale und privatwirtschaftliche Betriebe mit Baumpflegearbeiten zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners befasst sein.

17.02.2021