So werden Geschäftsprozesse digital – Bitkom veröffentlicht Leitfaden

Der Digitalverband hat jetzt einen Leitfaden darüber veröffentlicht, wie sich Geschäftsprozesse digital umsetzen lassen.

Veröffentlicht: 16.04.2020
 

Cloud statt Aktenschrank, Online-Meeting statt Geschäftsreise, Bestellungen und Rechnungsversand über Kundenportale statt per Brief und Fax: Die Digitalisierung betrifft in Unternehmen immer auch die interne Organisation und die eigenen Geschäftsprozesse.            

                                    

Digitale Prozesse bilden die Voraussetzung dafür, neue Produkte und Dienstleistungen an den Markt zu bringen und in einem sich wandelnden Wettbewerbsumfeld zu bestehen, stellt Bitkom fest. Der Digitalverband hat jetzt einen Leitfaden darüber veröffentlicht, wie sich Geschäftsprozesse digital umsetzen lassen.


Dafür hat Bitkom das „Reifegradmodell Digitale Geschäftsprozesse“ entwickelt. Anhand dieses branchenunabhängigen Ansatzes sollen Unternehmen und Organisationen eine Standortbestimmung ihrer Geschäftsprozesse vornehmen können. Dabei geht es zum einen darum, wo die Akteure in der Digitalisierung aktuell stehen, vor allem aber auch darum, wo Potenzial für Verbesserungen besteht.

Vier Themenfelder stehen im Fokus:


  • Technologie

  • Daten

  • Qualität

  • Organisation


Diese Punkte werden anhand eines bestimmten Prozesses untersucht und durch jeweils drei Kriterien mit je zwei Fragestellungen konkretisiert. Das Modell eigne sich „besonders auch für Organisationen, die sich bislang noch nicht vertieft mit der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse beschäftigt haben“, resümiert Bitkom. 

Den Leitfaden „Reifegradmodell Digitale Geschäftsprozesse“ finden Sie hier.


Quelle: ESV-Redaktion/ConsultingBay (ESV/fab)

Weitere News
Alle ansehen

Warnweste

mit Abstandshinweis

23.04.2020

Update - Mobile Schlauchprüfung

Wiederaufnahme voraussichtlich ab Anfang Mai 2020.

17.04.2020

Update - Unsere Theken und Shops

Öffnung ab sofort in Mainz-Kastel, Hamburg und Berlin

17.04.2020