LEITFADEN ZUR AUSWAHL DER SCHNITTSCHUTZSTUFE Unkenntnis ist keine Entschuldigung für mangelnde Konformität.

Veröffentlicht: 15.10.2018
 

Die Gefahr von Verletzungen durch scharfkantige Materialien und Gegenstände ist in industriellen Arbeitsbereichen allgegenwärtig. Der Risikograd einer Arbeit bestimmt, welche der sechs bestehenden Schnittschutzstufen (A-F) erforderlich ist. Selbst scheinbar "ungefährliche" Arbeiten, wie Ein- und Ausschrauben, können das Risiko einer Schnittverletzung bergen. 


Die erforderliche Leistungsstufenbewertung kann je nach Arbeit und Verletzungsgefahr unterschiedlich sein. Die Feststellung der richtigen Schnittschutzstufe schützt nicht nur die Hände des Arbeiters, sondern stellt auch sicher, dass dieser die Sicherheitsvorschriften erfüllt und seine Produktivität über den gesamten Arbeitstag anhält.Auswahl richtige Schnittschutzstufe_Guide_DE_2018.pdf

Weitere News
Alle ansehen

Mit Sicherheit sparen - bis zu 10.000 Euro für Investitionen zur Vermeidung von Absturzunfällen

Die neue Prämie ist unabhängig von der Höhe Ihres Beitrags zur BG BAU.

15.01.2021

Warme Füße auf Knopfdruck

JOHNNY – der smarte Sicherheitsstiefel

15.01.2021

Dräger - Altgeräteablöse-Aktion bis 01.04.2021

für Mehrgasmessgeräte von Dräger und anderer Hersteller

13.12.2020